7 Gesetze der Anziehung beim Frauen verführen

Zwei schöne Frauen eng beieinander zeigen das Gesetz der Anziehung

Immer wieder kursiert in der so genannten Pickup Community, also Männern die sich dem gezielten und generalstabsmäßigen Verführen von Frauen verschrieben haben, mutmaßliches Geheimwissen. Dazu gehören auch die Switches of attraction, oder auch Gesetze der Anziehung. Von der Übersetzung „Schalter“ halte ich nicht so viel, da Frauen nach wie vor keine Maschinen sondern Menschen sind. 7 Gesetze der Anziehung will ich Ihnen in diesem Artikel kurz erläutern.
Wenn Sie mehr zur Pickup oder auch Seduction Community erfahren möchten, dann können Sie den entsprechenden Artikel auf wikipedia.org lesen.

Die Gesetze der Anziehung

Zu allererst sollten Sie einer Frau zeigen, dass man Ihnen vertrauen kann. Im Klartext: Kein schlechtes Gewissen weil die Freundin daheim wartet, kein umherschweifender Blick, der nach der nächst besseren Frau im Raum hascht. Das heißt jedoch nicht, dass Sie jetzt monogam werden sollen – Sie dürfen nur ganz einfach keine Gewissensbisse wegen Ihrer Polygamie (=Vielweiberei) haben!

Demonstrieren Sie einen motivierten Charakter: Wenn Sie keinen tollen Job und/oder finanzielle Sicherheit aufweisen können, sollten Sie zumindest den Willen vermitteln dies erreichen zu können. Kurz und knapp: Leben Sie ein erfülltes Leben und setzen Sie sich Ziele! Wenn Sie einer Frau ständig an der Backe kleben und offensichtlich auch sonst nichts besseres zu tun haben – dann brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn diese bald das Weite sucht. Außerdem werden Sie so auf Grund der Gesetze der Anziehung wahrscheinlich gar nicht erst in den Genuss einer attraktiven Dame kommen.

Vermitteln Sie der Frau, dass Sie anders als andere Männer sind – und zwar im positiven Sinne: Langweilige Typen gibt es bereits genug. Geben Sie sich abenteuerlustig, Kreativ oder auch spirituell. Entsprechende Hobbys wie Klettern, Bergsteigen, Musik machen (!), können in diesem Zusammenhang sehr hilfreich sein. Kurzum: Sie müssen etwas zu bieten haben, dass aus der Reihe fällt. In diesem Kontext wird auch gerne der Begriff  „DHV“ (=demonstrate higher value) genannt.

Sie sind der BESTE in Ihrer momentanen Realität. Soll heißen: Eine Frau will einen Mann, der vollauf mit sich zufrieden und witzig ist. Einen Mann, mit dem sie sich wohlfühlen kann, der sich unter Kontrolle hat und den man überall gerne vorzeigt. Diese Eigenschaften sind noch viel wichtiger als Reichtum, Jugendlichkeit und Schönheit. Weiterhin sollten Sie in Ihrem Freundeskreis beliebt sein und eine gewisse Führungsrolle übernehmen. Eine gute Methode, um diesen hohen eigenen Status tatsächlich zu spüren ist, die eigenen sexuellen Fähigkeiten zu trainieren und von wertvollen Sex und Orgasmus Tipps zu lernen. Wissen Sie erst einmal, dass Sie der Frau den vermutlich besten Sex ihres Lebens schenken können, dann wird Ihr Selbstbewusstsein einen ordentlichen Sprung nach oben machen.

Business Mann im Anzug verführt Frauen mit viel Selbstvertrauen

Versuchen Sie eine Frau zu verstehen – ja, ich weiß, dass das gemeinhin als Flirtkiller Nummer 1 angesehen wird, was aber nicht zwangsläufig richtig sein muss. Sie können nämlich auch einfach so tun „als ob“, somit behalten Sie die volle Kontrolle über die Situation. Arbeiten Sie also Gemeinsamkeiten heraus, ohne bei jeder entdeckten Übereinstimmung gleich Hurra zu rufen – denn das würde den Gesetzen der Anziehung eher zu wieder laufen. Um so obskurer eine gefundene Gemeinsamkeit ist, umso mehr wird Sie die Frau als Seelenverwandte empfinden.

Versuchen Sie tiefsinnig und Mysteriös zu erscheinen! Wenn Sie es schaffen ein verwundbares, verletzliches Segment Ihrer Seele zu offenbaren, wird sie Ihnen zu Füßen liegen. Ein simples Beispiel: Ihnen kommen jedesmal die Tränen, wenn Sie einen Bettler am Straßenrand sehen – Sie können einfach nicht anders als zu spenden. Vielleicht können Sie ihr auch von einem schmerzlichen Ereignis aus der Vergangenheit berichten, dass Sie bis Heute nicht verarbeitet haben: Sie könnte Ihnen ja vielleicht dabei helfen ;-)

Geben Sie der Frau nicht das Gefühl, dass Sie einfach nur darauf aus sind mit Ihr im Bett zu landen. Stattdessen signalisieren Sie ihr, dass sie etwas einzigartiges ist und das Sie sie so lieben wie sie ist. Auch das schaffen geübte Schauspieler mühelos – Casanova lässt grüßen. In diesen Kontext fällt auch der Begriff  Qualifizierung. Trotzdem sollten Sie nicht vergessen, was Ihr Ziel ist. Werden Sie nicht zu weich und „harmlos“, denn sonst landen Sie schnell in der Freundschaftszone. Bedenken Sie auch, dass Sie beim erfolgreichen Verführen der Frau zum Sex die Frau Ihrer Wahl auch gezielt zum Orgasmus bringen können sollten, denn eine voll und ganz befriedigte Frau wird mit Sicherheit gerne für die ein oder andere weitere Nacht zur Verfügung stehen.

Teilen: